BURNOUT-PRÄVENTION IM BETRIEB

SENSIBILISIERUNG & MASSNAHMEN ZUM RESILIENZAUFBAU

Mensch-Sein im Unternehmen - Seminar für Mitarbeitende

Wir leben in einer Welt, in der krisenhafte Zustände sich mittlerweile überlagern. Nicht zuletzt deshalb rückt das Thema Burnout auch in den Fokus von Organisationen – denn auch durch Studien wird sichtbar: immer mehr Mitarbeitende rutschen in die Gefährdung der Überbelastung.

 

Durch die zunehmend hohen Anforderungen, die der immer größer werdenden Komplexität geschuldet sind, ist es von entscheidender Bedeutung, die Gesundheit und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu schützen.

 

Burnout ist ein ernsthaftes Problem, das nicht nur das individuelle Wohlbefinden der Mitarbeitenden beeinträchtigen kann, sondern generell negative Auswirkungen auf die Produktivität und Leistungsfähigkeit einer Organisation hat. 

In diesem Seminar werden wir uns daher intensiv mit folgenden Inhalten befassen:

 

  • Ursachen und Symptome von Burnout
  • Stressoren und Stressquellen
  • Praxiserprobte Maßnahmen zum Resilienzaufbau in der Organisation

Ziel des Seminars ist es, mit den Teilnehmenden ein tieferes Verständnis für dieses Thema zu entwickeln sowie für erste Anzeichen von Burnout zu sensibilisieren, um effektive Maßnahmen zur Vorbeugung von Burnout ergreifen zu können.

 

Schaffen Sie im Sinne der Betrieblichen Gesundheitsförderung eine Arbeitsumgebung, die das Wachstum, die Gesundheit und das Glück aller Mitarbeitenden fördert.

  • 1-Tages-Seminar
  • Präsenz
  • bis 14 Personen
  • Zielgruppe Führungskräfte, Mitarbeitende
  • Termine nach Absprache und Verfügbarkeit

Ihre Trainerin

Eva Hochstrasser - Expertin für systemische Change-Prozesse.
"Ich möchte Veränderungsprozesse nicht nur begleiten, sondern anstoßen und dazu inspirieren und Mut machen, Neues auszuprobieren und Quantensprünge zu machen.

Dabei darf nie das Herz und die Menschlichkeit fehlen, denn Beziehungsarbeit ist für mich neben Sachinhalten besonders wesentlich.

Mein Arbeitsstil im Training zeichnet sich durch kompetenz- und praxisorientiertes Lernen mit Fokus auf das „Open System Model“ (OSM®) nach Kambiz Poostchi aus. Daneben nutze ich weitere, wissenschafts-orientierte Denkmodelle aus der Psychosozialen Organisationsberatung und Kommunikationswissenschaft, sowie spirituelle und philosophische Konzepte, die Sinn machen und unsere Resilienz als Mensch fördern."