Vom Ernst des Lebens

Strategien für einen gelungenen Start in die Schullaufbahn

Der Schuleintritt stellt ein besonderes Ereignis im Leben eines Kindes und dessen Eltern dar. Der Wechsel vom Kindergarten in die Schule ist mit unzähligen Wünschen, Sorgen, Befürchtungen, vielleicht sogar Ängsten verbunden. Nur allzu oft haben wir gehört, dass damit der „Ernst des Lebens“ beginnt:

 

-        unser Schulsystem stellt einen oft recht starren Rahmen dar, in den sich die Kinder eingliedern sollen.

-        Lehrer*innen setzten gewisse Kompetenzen seitens des Kindes voraus,

-        Sie – als Eltern – haben sicherlich auch Vorstellungen und Erwartungen, wie Schule wohl sein wird.

Und sind hier noch die wichtigsten Darsteller – die Kinder.

 

Da kann es durchaus vorkommen, dass der Schulbeginn als große Herausforderung wahrgenommen wird.

An zwei Abenden wollen wir uns vom „Schreckgespenst“ Schulanfang verabschieden und einen Blick darauf werfen, wie es gelingen kann, den Einstieg in den neuen Lebensabschnitt Schule behutsam und positiv zu gestalten. Ganz konkret und praxisnah besprechen und erarbeiten wir, wie Sie Ihr Kind beim Eintritt in die Schule unterstützen können. 

Fünf »Tibeter«® Training mit Eva Hochstrasser im SOULGARDEN - Institut für Seelische Gesundheit


Vom Ernst des Leben

Einmalige Teilnahme an dem Workshop

45,00 €

  • verfügbar

Einzeltermine 2024

26.06., Mittwoch: 18:30 - 20:00

ODER

02.07., Dienstag: 18:30 - 20:00

 

 

weitere Termine im Herbst folgen....

 

 



Ihre Trainerin

Nina Gaugl, BEd, MSc, ist seit 2019 Psychosoziale Beraterin, Supervisorin, Erziehungsberaterin und Elternbildnerin in freier Praxis. Ebenso ist sie seit vielen Jahren als Volksschulpädagogin sowie in der Erwachsenenbildung tätig. Die Kombination aus fachlicher Expertise, Beratungserfahrung und der täglichen Praxis mit den Kindern, macht sie zu einer Expertin für die Themen „Kinder – Erziehung – Familie“. In den vergangenen Jahren durfte sie für eine Vielzahl von Menschen unterschiedlichen Alters Wegbegleiterin sein. Dabei zeichnet sie neben ihrem beruflichen und fachlichen Wissen eines besonders aus: der Kontakt auf Augenhöhe, welcher auf einem wertschätzenden, wohlwollenden Menschenbild basiert.